Spielbericht 1.Herren, Mödrath

Samstag, 7. Oktober ging es zu einem schweren Auswärtsspiel nach Mödrath. Schwer nicht zuletzt deshalb, weil die Mödrather unserer Bitte um Spielverlegung nicht nachkamen und wir daher ohne Joachim und Werner, die verhindert waren, antreten mussten.  Rolf und Wolfgang spielten dankenswerter Weise, trotz Spiel in der 2. Mannschaft am Vorabend, am Samstagabend mit.

Der Start war vielversprechend: Felix und Iris konnten das Mödrather Doppel eins nach hartem konzentrierten Kampf im fünften Satz letztlich deutlich mit 11:4 besiegen. Und auch Rolf und Wolfgang gewannen ihr Doppel mit 3:2 Sätzen. Leider waren Jens und Jakob noch nicht richtig warm gespielt und verloren in drei knappen Sätzen.

Im oberen Paarkreuz gewann Jens beide Spiele ohne Satzverlust gewohnt souverän. Jakob kämpfte an ungewohnter Position zwei herausragend, war gegen die gegnerische Nummer eins aber letztlich chancenlos; im 2. Spiel gab es fünf hart umkämpfte Sätze – letztlich gewann Jakob nach zwei  Nassen beim Stand von 9:9 etwas glücklich aber doch verdient und belohnte sich für seinen tollen Einsatz.

Felix – quasi aus Malta direkt zum Spiel eingeflogen – musste dem fehlenden Schlaf Tribut zollen: gegen die Nr. 3 denkbar knapp mit 9:11 im fünften Satz, gegen die äußerst unangenehm zu spielende Nr. 4 mit 1:3. Iris erging es nicht besser: chancenlos gegen die Nr. 4 verlor sie auch gegen die Nr. 3 trotz 2:1 Satzführung im fünften Satz.

Wolfgang und Rolf gewannen gegen die gegnerische Nr. 6 souverän. Rolf hatte gegen die 5 den Siegpunkt auf dem Schläger, musste sich aber letztlich denkbar knapp in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben.

So mussten Jens und Jakob durch einen umkämpften 3:1 Sieg im Abschlussdoppel das letztlich leistungsgerechte Unentschieden retten.

Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.