Spielbericht 1.Herren, Pingsdorf-Badorf

Nach zwei Misserfolgen gab es für die erste Mannschaft Heim gegen Pingsdorf-Badorf wieder einen Sieg. Da Jakob fehlte spielte Rolf für uns Ersatz.

Nach den Doppeln stand es 2:1 für die TTG, Jens und Werner mussten zwar kämpfen, gewannen aber dennoch recht deutlich mit 3:1. Joachim und Rolf mussten sich in drei Sätzen geschlagen geben. Iris und Felix gewannen nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen ein unangenehm spielendes Doppel mit 3:1.

Jens hatte heute sichtlich Spaß am Spielen. Gegen die Nummer 2 gewann er sehr überlegt. Ohne viel Risiko nutzte er die Schwächen und die fehlende Konstanz des Gegners. Im 2. Spiel entwickelte sich ein überragendes, offenes Spiel, welches deutlich über 1.Kreisklasse Niveau einzustufen war. Schöne lange Ballwechsel, die Jens meist aber für sich entscheiden konnte. Trotz einiger Rückhandfehler, da er mehr Risiko in diesem Spiel gehen musste gewann er auch dieses Spiel mit 3:0

Joachim spielte 1:1 gegen eine gut aufspielende 1 war er am Ende doch deutlich unterlegen, auch wenn er vielleicht mit etwas mehr Glück, bzw. etwas weniger Glück des Gegners einen Satz für sich entscheiden hätte können. Das 2. Einzel spielte er gut und gewann 3:0. Die Konstanz hatte der Gegner auch in diesem Spiel nicht wiedergefunden. Nichts desto trotz eine gute Leistung an diesem Abend von Lobo.

Felix gewann seine beiden Spiele mit 3:1 und 3:0. Am Anfang hatte er noch Schwierigkeiten gegen die gegnerische vier und es sah teilweise so aus, als hätten beide noch nie einen Schläger in der Hand gehabt. Das lag zum Teil daran, dass der Gegner, mit einer Noppe bewaffnet, einen eher unrunden Spielstil hatte. Der 3. Satz ging deutlich für Felix aus und man dachte er hätte nun rausgefunden, wie man spielt, aber nein der 4. Satz gestaltete sich doch wieder als schwierig.
Das 2. Spiel war deutlich ansehnlicher. Beide mit einem schönen Angriff spiel. Felix konnte sich aber in allen drei Sätzen durchsetzen, da die Rückhand heute wieder gut kam.
Das kleine Tief gegen Pesch scheint überwunden.

Werner, frisch aus dem Urlaub zurück, machte heute 2 gute Spiele, konnte sich aber nur bei einem belohnen. Gegen die 3 entwickelte sich ein sehr schönes Spiel. Angriff und Abwehr wechselten sich bei beiden ab und schöne Ballwechsel konnten bestaunt werden. Werner verlor knapp und auch mit etwas Pech mit 2:3. Beim 2. Spielt konnte er sein Schupf- Schuss Spiel dem Gegner aufdrücken. Dennoch war es ein harter Kampf und er gewann schließlich mit 3:2

Iris konnte sich sehr souverän gegen einen ebenfalls unangenehmen Gegner durchsetzen. Die Noppen des Gegners konnte sich für sich nutzen. Das Prinzip Unterschnitt auf Noppe und dann WUMMS konnte sie hier schön anwenden. Ganz so einfach war es am Ende aber doch nicht, da der Gegner gut dagegenhielt. Trotzdem gewann sie mit 3:0.

Rolf setzte sich in seinem Einzel nicht durch. Eine sehr unorthodoxe Spielweise des Gegners machte ihm das Leben sehr schwer und er wusste Taktisch nicht wo er ansetzen sollte. Er kämpfte gegen die Niederlage an, verlor die Sätze 2 und 3 denkbar knapp, aber war am Ende doch mit 0:3 der unterlegene.

Eine sehr Sympathische Gruppe aus Pingsdorf rundete das gute Ergebnis (9:4) von uns ab. Alles in allem ein wirklich gelungener Abend und das kühle Bier konnte am Ende auch noch genossen werden.

Bei Fragen der Nassenstatistik leite ich diese gerne an Joachim weiter.

Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.